Les Reines Prochaines

Les Reines Prochaines gehen in die Tiefe

 1bild_k.jpg
 1/3  
1998/99

Alberta Konzertprogramm & CD

Heiss ist er, der Sommer und trocken ist er auch. Aber unter Wasser, da ist es kühle. Wenn man genügend Luft schnappt, lässt es sich gut leben da unten im Nass. Kleider, Geschirr und Instrumente wickeln sich um Waden, Hüften und Nasen, die Pobacken lachen, dass es eine Freude ist. Wir schweben - Schwerkraft wo bleibst Du?! Schaumkrönchen lassen die Wolken erblassen. Ein Furz wie eine Qualle. Blasmusik ist angesagt! Mit einer Klarinette, einem grossen und einem kleinen Saxophon, einer Trompete und einem euphorischen Horn bringen wir das Wasser zum Brodeln. Ganz neue Rhythmen und Klänge sind möglich. Fünf Münder singen. Pralle Luftblasen lösen sich gegen den Horizont. Das Atmen fällt leicht, der Appetit ist angeregt. Wir setzen uns zur Erquickung in die Kitchen.Kitchen heisst Küche und hat nichts mit Kitsch zu tun. Es ist ganz einfach ein Song. Song heisst Lied und hat nichts mit Leid zu tun. Ganz anders als der Anker auf dem Meeresboden der Gefühle, der sich festkrallt in einem Meer von Leid, Leid, Leid... Bis uns das Leid verleidet ist und wir aufs Riesenrad klettern und von dort in der Ferne Sigismund erblicken. Sigismund hat nichts mit Sigmund Freud zu tun. Er hat sowieso nicht viel zu tun, aber er lächelt oft und gerne. Das wühlt uns auf, und den Boden auch. So ist es plötzlich Nacht um uns. Ein Lampenfisch zeigt uns den Weg und führt uns ins Strahlenmeer.

Willkommen am Tageslicht! Kommen Sie! Hören Sie! Sind sie dabei! Lassen Sie sich aus Ihrem Haus treiben und treiben Sie‘s im Treibhaus! Das neue Programm ist bezaubernd, das Neueste der Wasserköniginnen lässt auch Sie nicht auf dem Trockenen sitzen! Ja, kommen sie zu uns ins Krankenhaus, da holen wir Ihnen die Leber raus!
Kommen Sie in unser Haarem, wir freuen uns auf Sie!

Les Reines Prochaines sind: Michèle Fuchs, Fränzi Madörin, Muda Mathis, Sus Zwick. Technik: Barbara Naegelin

Zurück
Edit